• Keine Objekte im Warenkorb

DIY – Mehrfarbig plotten

Ich habe euch etwas ganz Besonderes mitgebracht. Ein paar kenne sicher schon das zuckersüße Herbstmädchen, dass Missichen schon als Applikationsvorlage gezeigt hat, jetzt haben wir noch die passende die Plottervorlage für euch, die ich für Rosarosas Blogparty erstellt habe 🙂

14195278_1835130120042262_1721811866975580056_o14195400_1835129690042305_8521359949818700235_o

 

 

 

 

 

 

 

 

HIER GEHTS ZUM FREEBIE

Ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut Missichens Zeichnung digitalisieren zu dürfen. Sie passt so perfekt zum kommenden Herbst und ist einfach ein Highlight für jedes Kleidungsstück.

Ich habe eine mehrfarbige und eine einfarbige Version für euch erstellt. Gerade die einfarbige Version ist besonders toll für schlichte Teile. Wie hier beim wundervollen Beispiel von amy & ela zu sehen.

14188489_1282049908472455_670711410281576962_oUnd damit hier nicht die Ausrede zählt, das mehrfarbig viel zu kompliziert ist. Habe ich zusammen mit meinem Mädels eine kleine Anleitung für euch erstellt. Denn es ist wirklich ganz einfach! 🙂

puc_missichen_herbstmädchenSTEP 1

Öffne die gewünschte Datei in deinem Silhouette Programm. Wie Du siehst, sind alle Linien beim Öffnen einzeln verschiebbar. (Vorsicht, dass Dir nichts verrutscht!)

Meine Plottervorlagen sind immer so angelegt, dass sie bereits farbig sortiert sind. Die Datei ist in Steps aufgeteilt. In dieser Reihenfolge plottest du die Teile aus und bügelst sie nacheinander auf deinen Stoff auf.

Als Erstes solltest du dich entscheiden wie groß dein Plott werden soll. Wähle hierzu alle Elemente auf einmal aus (STRG + a) und skaliere sie entsprechend. Achte aber darauf, dass du nicht zu klein skalierst, da bestimmte Elemente dann ggf. nicht mehr entgittert werden können.

Im Anschluss kannst du die Datei noch spiegeln, falls du das möchtest. Da kein Text vorhanden ist, ist das deine Entscheidung.

STEP 2

Wähle nun mit Hilfe der Maus die jeweiligen Elemente aus, die in der selben Farbe geplottet werden sollen. Also zuerst alle Elemente bei Punkt 1.

Schiebe nun einfach immer die Elemente die du nicht plotten möchtest von der Arbeitsfläche und plotte nach einander die verschiedenen Steps aus.

KLEINER TIPP:

Bei der Folienwahl rate ich zu hochwertigen Folien und vorzugsweise zu Flexfolien (zumindest zum größten Teil) da diese weniger auftragen als mehrere Flockfolien übereinander. Hier kann man durch die Kombination auch tolle Effekte erzielen.

Für besondere Akzente bieten sich auch Hologramm-, Glitzer- oder gemusterte Folien an.

Flexfolie auf Flockfolie funktioniert sehr gut. Andersrum würde ich dir aber davon abraten. Ebenso von Glitzerfolie unter Flexfolie, das sieht unschön aus hinterher.

STEP 3

14199306_10154693991620934_8745182940720088340_nAlle Teile sind nun entgittert

Nach dem Entglitten, lege ich mir immer als Erstes alles übereinander, so wie es später aussehen soll. Das hilft unheimlich dabei sich zu entscheiden wo genau das hübsche Bildchen drauf soll und so sieht man schon sehr gut in welcher Reihenfolge man bügeln muss. Danach nehme ich vorsichtig die oberen Folien runter, damit sich die Position nicht verschiebt, und lasse die erste Folie liegen.

Leg nun dein Bügeleisen, Backpapier oder deine Presse bereit.

STEP 4

Jetzt wird’s spannend 🙂

Die erste Folie liegt auf dem Stoff und wir können starten. Bügle oder presse die Folie mit den gewohnten Einstellungen und gemäß den Vorgaben zu deiner Folie. Aber achtet darauf so kurz wie möglich zu pressen. Da sonst durch die mehreren Vorgänge die unterste Folie oder der Stoff zu heiß werden könnte.

Nun folgen die anderen Folien gemäß der Reihenfolge. Ich habe dir die Schritte in Bildern mitgebracht. Danke an Stichtag Eulenkinder, die mitfotografiert hat beim plotten 🙂

14212823_1117816178301624_7267561233720514090_n Kopie2 3 4 5 6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und jetzt habe ich euch schon viel zu lange warten lassen. Hier ganz viel wundervolle Beispiele des Herbstmädchens von meinem grandiosen Team. Holt euch besser vorher noch einen Kaffee, denn ihr werdet aus dem Staunen nicht rauskommen! 🙂

 

14289826_10210819033856936_1290042411034237438_o 14257754_1068446326571998_3810707808007363736_o 14241434_1282049828472463_2241329813153876918_o 14237563_1176821819007258_6055277715157287815_n 14265045_1117816441634931_6070507662952762120_n 14263981_1117816458301596_410750489134613739_n 14232040_1267287976668813_6586063158191860518_o 14249978_1110608215690262_1242482908595659816_o 14231383_1110608272356923_1927714514912037953_o 14202614_786958361407619_7209592926483001340_n 14199614_1773693586221437_6939682185829165970_n 14195905_1835130146708926_879514584859746462_o 14258278_1748466385406942_5935735361847603691_o 14258190_1093275377420770_6295414976602347093_o 14257719_646471242196479_256715056748099355_o 14242223_1692486361073072_1816276996039836255_o 14257652_10210887971781631_6735437346367334893_o 14242465_1078858192196338_7671478960254453103_o 14242437_1762094900710462_8694379656650934793_o 14241632_664939860338554_3004183549762278575_o 14241605_1318333158207376_667751629394343615_o 14241563_10210570144912452_4563067538845270127_o 14241405_1748466482073599_6460863263283163637_o 14231953_1748466408740273_2232076083367064764_o 14231391_1762094974043788_6629432701679728213_o 14225490_1147999521952122_5895714510883592205_n 14207686_641137416041845_620187502080320746_o 14206056_1093275380754103_1919567467714341588_o 14205924_1167413753346847_6238689208143046592_o 14195185_1167414233346799_2175795755250644173_o 14188484_10210570143752423_2582405567542388517_o 14188320_1762094894043796_4120887341635502428_o 14183847_10154693995390934_1314119434786258433_n 14138685_1692486317739743_6665511119005167995_o 14138652_1197274156962468_713047316505129547_o

[/kc_column_text]

[/kc_column][/kc_row]

Sarah Kalweit

Designerin, Nähfee und vor allem Mama. Alles mit Herz und Seele.

16. November 2016

RELATED POSTS

2 Kommentare

  1. Isabel

    1. Dezember 2016

    Liebe Sarah,
    Mit Deiner tollen Anleitung habe ich zum ersten Mal farbig geplottet und es ist fast perfekt geworden… Leider habe ich an einigen Stellen unschöne “Kanten”, die von der Trägerfolien bei den oberen Schitten entstanden sind. Schneidest Du die Trägerfolie immer so weit wie möglich weg, damit sowas nicht passiert oder läßt Du sie extra groß? Und gibt es jetzt noch eine Möglichkeit, die Kanten weg zu bekommen?

    Liebe Grüße, Isabel.

    • paulundclara

      1. Dezember 2016

      Presse am Ende einfach nochmal nur mit Backpapier. Dann sollten die Kanten verschwinden 🙂

LEAVE A COMMENT