• Keine Objekte im Warenkorb

Adventskalender Workshop: Tag 23 – Tassen beplotten

Heute wartet eine kleine vorweihnachtliche Überraschung und eine Datei für echte Superhelden und Prinzessinnen auf euch.

Und im Tutorial hat die liebe Bianca noch eine echte Last-Minute-Geschenk-Idee dabei 🙂

Hallo ihr Lieben!
Für den wundervollen Paul & Clara Adventskalender habe ich ein kleines Tutorial geschrieben mit dem ihr hoffentlich viel Freude haben werdet.

Mein Name ist Bianca, ich bin 35 Jahre alt und lebe mit meiner kleinen Großfamilie im Ruhrgebiet. Als meine heute 4-jährige Tochter noch sehr klein war habe ich mit dem nähen begonnen, seitdem hat mich die Sucht gepackt, kennen bestimmt viele von euch 😉 Der Plotter, mein „Stickmaschinen Ersatz“, kam dann vor etwa 2 ½ Jahren dazu und ergänzt seitdem meine Nähwerke mit tollen Plottmotiven… und wer kann den Dateien von Paul & Clara schon widerstehen? 🙂 Ich jedenfalls nicht 😉 deshalb war die Freude auch groß als ich im Juli in das Stammteam aufgenommen wurde <3 Wenn ich ein paar Tage nicht zum nähen und/oder plotten komme, bekomme ich Entzugserscheinungen 😉 Die kleine Seite A.B.-genäht (https://www.facebook.com/abgenaeht/) gehört zu mir, kommt mich gern mal besuchen.

Aber nun lasst uns starten…

Tassen beplotten

Wir benötigen:

(lebensmittelechte) Vinylfolie, Schneidematte, Nagellackentferner, Zewa/Taschentuch, Übertragungsfolie, Rakel oder alte Kredit- oder Bonuskarte, Entgitterungshaken oder Nahttrenner, wie in meinem Fall 😉 und natürlich die Tasse (möglichst gerade Form) und euren Plotter.

Mit dem Nagellackentferner die Tasse entfetten, das Motiv haftet dann besser, und zunächst beiseite stellen.

Ich verwende für meine Tasse die heutige Adventskalender Datei.

Wenn ihr das Motiv einfarbig plotten möchtet, dann markiert den gesamten Schriftzug und gruppiert ihn, es ist dann einfacher die Größe nach euren Wünschen festzulegen.

Wichtig: das Motiv wird nicht gespiegelt!

Ich „messe“ mit meiner Schneidmatte ab wie groß ich das Motiv maximal plotten darf und passe dann die Größe entsprechend an.

Meinen Schriftzug möchte ich zweifarbig plotten, daher gruppiere ich jeden Teil extra.

An verschiedene Stellen der Schneidmatte verschieben damit ihr beide Schriftzüge auf einmal plotten könnt.

Hier seht ihr meine Farbauswahl 🙂 Entsprechend den Kästchen auf der Schneidematte habe ich meine Vinylfolie zugeschnitten und angeordnet und schneide beides in einem Schritt.

Ich benutze die Voreinstellungen für Vinyl von meinem Silhouette Studio zum schneiden. Am besten ihr macht zuvor einen Testschnitt, denn jedes Messer schneidet da etwas anders.

Den Schriftzug entgittern.

Nun benötigen wir die Übertragungsfolie, das Rakel oder die Karte und natürlich die Tasse auf die unser Motiv soll.

Die Übertragungsfolie mit der klebenden Seite auf euren geplotteten Schriftzug legen und mit der Karte darauf andrücken.

Die Folie vorsichtig abziehen. Dann sollte euer Motiv an der Übertragungsfolie haften bleiben 🙂

Die Übertragungsfolie mit dem Schriftzug auf der Tasse positionieren und mit der Karte über die Folie streichen, damit fixiert ihr den Schriftzug auf eurer Tasse.

Ich klebe das Motiv immer so auf, das es beim trinken nicht mit dem Mund in Berührung kommt. Also entweder auf die gegenüberliegende Seite oder halt mittig, nicht an den oberen Rand.

Die Übertragungsfolie vorsichtig abheben (vor allem bei kleinen Motiven bzw. Schriften).

Geschafft! 🙂

Die Tasse sollte nun ruhen, die meisten Hersteller empfehlen 48 Stunden, ich lasse sie länger ruhen, sicher ist sicher 😉

Wenn das Motiv nicht zu klein bzw. filigran ist kommen die Tassen bei mir auch ganz normal in die Spülmaschine, oben im Korb passiert da meist nichts 😉

Verschenken und Freude schenken

…oder selbst behalten und freuen 🙂

Ich hoffe ihr hattet Freude mit meinem Tutorial und seid gut zurecht gekommen.

Bis bald

Bianca von A.B.-genäht

 

Hier noch die Beispiele aus dem Team 🙂

 

 

paulundclara

Designerin, Nähfee und vor allem Mama. Alles mit Herz und Seele.

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT